• Saarländisches Staatstheater/ Foto: Marco Kany

Saarländisches Staatstheater

Saarbrücken

Wenig Zeit für Planung und Bau

Innerhalb von nur einem Jahr in der Zeit von 2012 bis 2013 wurden die Leistungsphasen 1 bis 8 der Ingenieurleistungen nach HOAI von BWKI koordiniert und erbracht. Das Saarländische Staatstheater Saarbrücken wurde im November 2013 nach nur siebenmonatiger Sanierung der bühnen- und sicherheitstechnischen Anlagen wieder eröffnet. Es gab nur wenige verwertbare Originalunterlagen, anhand derer die Planer eine umfassende Bestandsaufnahme erarbeiten mussten. Das Budget und der Zeitplan wurden trotzdem eingehalten.
 

Planungsaufgaben

  • Teilerneuerung Schnürboden
  • Errichtung Rollenboden
  • Errichtung Maschinenebene über Rollenboden
  • Umgestaltung der Portalanlage
  • Anpassung der Galerien
  • Erneuerung Bühnenober- und Untermaschinerie
  • Erneuerung Bühnenstahlbau Untermaschinerie
  • Gemeinsame Steuerung für die Bühnenober- und Bühnenuntermaschinerie
  • Erneuerung des Bühnenschnellaufzugs
  • Sanierung der Sicherheitseinrichtungen
  • Erneuerung des Bühnenbodens komplett
  • Erweiterung Bühnenbeleuchtung
  • Erweiterung AV/Medientechnik
  • Bühnenboden
  • Inspizientenanlage
  • Feuerlöschanlage
  • Hochbauarbeiten

Projektdaten

Generalsanierung als Generalplaner

Nutzung:
Musik- und Sprechtheater, Konzert, Ballett
Fassungsvermögen:
875 Sitzplätze
Bühnengrundfläche:
500 m2
Fertigstellung:
2013
Bauherr:
Staatstheater Saarbrücken

Top